20. Juni 2016

Ist Ihnen Ihr Minderertragsrisiko am Sparbuch bewusst?

Wer will schon gerne Geld verlieren? Wohl niemand! Ist Ihnen eigentlich bewusst, dass Sie am Sparbuch Geld verlieren und Ihr Kapital immer weniger wert wird? Wenn Sie sich ausrechnen, wie hoch die aktuelle Inflationsrate ist und dann vergleichen, wie hoch Ihre Zinsen nach Kapitalertragsteuer sind, dann wird Ihnen sofort klar, dass das Sparbuch ein Verlustbringer ist.

Nun ist es aber so, dass viele Anleger verunsichert sind und daher ihr Geld lieber am Sparbuch parken.

Doch es gibt einen Ausweg: Legen Sie einen Teil ihres Geldes in höheren verzinsliche Anlageformen an und minimieren sie damit Ihr Minderertragsrisiko.

Durch diese Beimischung einer höherwertigen Anlage, beispielsweise von internationalen Aktienfonds oder Mischfonds, können Sie den Verlust aus dem Minderertrag am Sparbuch ausgleichen und somit die Inflation schlagen.

Je kleiner der Risikoanteil ist, desto geringer das Verlustrisiko.

Für vorsichtige Langfristinvestoren würde sich beispielsweise folgende Variante eignen:

je nach Risikobereitschaft legen Sie einen Großteil ihres Geldes auf das Sparbuch, den Rest investieren Sie in ein ausgewogenes Portfolio, beispielsweise in ein Parkallee Myfolio, einer risikoadjustierten Vermögensverwaltung aus dem Hause Standard Life Investments.

Die Gewinne aus dieser Veranlagung sind im Versicherungsmantel nach zehn bzw. 15 Jahren steuerfrei. Sie bezahlen lediglich für den Anlagebetrag einmalig 4 % Versicherungsteuer, dafür ersparen sie sich 27,5 % Kapitalertragsteuer.

Für detailliertere Informationen kontaktieren Sie bitte Herbert Tiefenthaler, am besten per E-Mail unter office@gewinnerkonzepte.at.

–> Schreiben Sie uns hier eine Anfrage!